BAERENPOST



 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     aus der werkstatt
     PICTURES CARTOONS BILDER FOTOS
     poems & songs
     veranstaltungstips
     Kabarett & comedy
     Musik & Songs
     katzenelterntagebuch
     fabeln und märchen
     BEST of WORST
     edithOHRial
     HAIKUS unserer LeserInnen
     TOBIAS CELL - Bärliner
     wir alle spielen theater
     gewinn-zone
     ex libris - büchernews
     das ist ja ein witz!!!
     marktmacht
     sprich & schweig
     fund-stücke
     sex & crime
     auf und ab - gewichtsverluste
     film & fernseh
     aus dem buch der banalitäten
     qualles lebenshilfe
     enthüllungsjournalismus
     freund & feind
     ninas virtuelle weibergalerie
     erinner dich
     glücks-schläge
     PREISausschreiben, Rätsel, Preise
     melanscholisch bis depressiv
     schreib & lies
     zitiert
     humor ist...
     politik ist mehr
     qualles quellgedanken
     nerd nerd
     kleine freuden
     open space

* mehr
     das ist ja ein WITZ!
     TERMINE TERMINE TERMINE
     --->>Gebrauchsanweisungen<<--
     >> best of worst
     >> fundstücke
     >>qualles quellgedanken
     >>lieblingsdichterInnen
     >>tausch & kauf
     >>pictures
     >>kabarett & satire
     >>glücks-schläge
     >> favourite films
     >> BOOK-LIST
     >> SHOP
     >> liedertexte
     >> märchen

* Links
     Neue Blogs empfehlenswert
     promisc - wollust ist sein
     Wilde Orchidee
     LITERATURGEFLÜSTER eva jancaks blog
     die skeptiker seite
     katis wortnetze
     lutz görner hörarchiv
     bootsmann
     Buchhändleralltag
     Gschropperl
     peter pilz grünabgeordneter
     martha schwyzerin
     tirilli
     christophs grillen-bar
     werner brix
     christa kerns literaturseite
     attac austria
     ZARA Anti-Rassismus-Arbeit
     theaterportal v. wikipedia
     christine werner texte
     krimi-couch
     der tschif
     sascha ploner, schauspieler
     >>>BEST FRIENDS <<<
     richard weihs liedermacher
     domina casandra
     ANZOLETTO Glaskunst
     der berliner schlawiner
     maeggi
     500 beine
     RETTET DAS INTERNET
     Museum für falsche Fehlermeldungen
     verein zur verzögerung der zeit
     fundgrube gedichte & fotos
     besonders empfohlen: susannes seite
    
     THEATER
     christa kern schauspielerin
     urtheater
     erwin leder schauspieler
     silvia hagler schauspielerin
     hermes, der phettberg
     online lexika- gratis
    
     wikipedia enzyklopädie
    
     Lexikon der Filmbegriffe
     >>>KABARETT/SATIRE/SHOW<<<
     schule für humor
     cirque de soleil
     kabarett in österreich
     raketa - satire online
     hader , größter der kleinkünstler
    
     POLITIK
     infos über shoah und holocaust
     dokumentationsarchiv des öst. widerstandes
     Musik
     christina zurbruegg
     chris peterka liedermacher
     el awadalla dialektdichterin & millionenshowgewinnerin
     Wiener Lesetheater
     martin auers lyrikmaschine
     friedensgeschichten in 24 sprachen
     schule für dichtung
     irmgard
     die fünfte jahreszeit
     >>>INTERESSANTE BLOGS<<<
    
     nita - wispergras
     wunscherfüllerin saskia pauls






„Unpolitisch sein heißt politisch sein, ohne es zu merken.“

(Rosa Luxemburg)

16.12.11 13:52
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (16.12.11 14:01)
Liberalsein heißt liberal sein im liberalen Sinn.

(frei nach Loriot)


francesco (16.12.11 17:34)
@maccabros

schöne gedicht auf deiner seite!
lg aus wien
francesco


martin marder (16.12.11 20:29)
"Könnten Wahlen etwas verändern, würde man sie verbieten."
(Rosa Luxemburg)

So viel zum Thema "Demokratie"


heiner hecht (16.12.11 20:34)
@ martin marder

Ganz genau!
Sieh da - eine neue kritische Stimme in der Bärenpost!
Willkommen, Herr Marder!

Um Sie noch zu übertrumpfen, sage ich klipp und klar: Dämokratie.


nina nashorn (16.12.11 20:39)
kinder, müsst ihr immer politisieren?
da könnte ich ja ebensogut mit das bonmot liefern, dass "regieren" von "gieren" kommt ...
bin gespannt, ob dem francesco noch etwas zu diesem thema einfällt.


tobias cell (16.12.11 20:47)
Als Sprachhistoriker möchte ich anmerken, dass noch im 18. Jahrhundert, z.B. im Sturm und Drang und in der Klassik, das Wort "politisch" im eigentlichen Sinn verwendet wurde. Z.B. hieß es da: "Er war ein politischer Mensch", nämlich einer, der sich gut verstellen konnte und der zu täuschen, zu lügen und zu betrügen verstand.

Damals hieß es übigens auch "gescheut" statt "gescheit" ... Ein gescheiter Mensch war also einer, der "gescheut" und gemieden wurde. Noch heute geht man gescheiten Menschen ja so weit wie möglich aus dem Weg - im Umgang mit ihnen würde einem ja die eigene Dummheit schmerzlich bewusst werden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung