BAERENPOST



 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     aus der werkstatt
     PICTURES CARTOONS BILDER FOTOS
     poems & songs
     veranstaltungstips
     Kabarett & comedy
     Musik & Songs
     katzenelterntagebuch
     fabeln und märchen
     BEST of WORST
     edithOHRial
     HAIKUS unserer LeserInnen
     TOBIAS CELL - Bärliner
     wir alle spielen theater
     gewinn-zone
     ex libris - büchernews
     das ist ja ein witz!!!
     marktmacht
     sprich & schweig
     fund-stücke
     sex & crime
     auf und ab - gewichtsverluste
     film & fernseh
     aus dem buch der banalitäten
     qualles lebenshilfe
     enthüllungsjournalismus
     freund & feind
     ninas virtuelle weibergalerie
     erinner dich
     glücks-schläge
     PREISausschreiben, Rätsel, Preise
     melanscholisch bis depressiv
     schreib & lies
     zitiert
     humor ist...
     politik ist mehr
     qualles quellgedanken
     nerd nerd
     kleine freuden
     open space

* mehr
     das ist ja ein WITZ!
     TERMINE TERMINE TERMINE
     --->>Gebrauchsanweisungen<<--
     >> best of worst
     >> fundstücke
     >>qualles quellgedanken
     >>lieblingsdichterInnen
     >>tausch & kauf
     >>pictures
     >>kabarett & satire
     >>glücks-schläge
     >> favourite films
     >> BOOK-LIST
     >> SHOP
     >> liedertexte
     >> märchen

* Links
     Neue Blogs empfehlenswert
     promisc - wollust ist sein
     Wilde Orchidee
     LITERATURGEFLÜSTER eva jancaks blog
     die skeptiker seite
     katis wortnetze
     lutz görner hörarchiv
     bootsmann
     Buchhändleralltag
     Gschropperl
     peter pilz grünabgeordneter
     martha schwyzerin
     tirilli
     christophs grillen-bar
     werner brix
     christa kerns literaturseite
     attac austria
     ZARA Anti-Rassismus-Arbeit
     theaterportal v. wikipedia
     christine werner texte
     krimi-couch
     der tschif
     sascha ploner, schauspieler
     >>>BEST FRIENDS <<<
     richard weihs liedermacher
     domina casandra
     ANZOLETTO Glaskunst
     der berliner schlawiner
     maeggi
     500 beine
     RETTET DAS INTERNET
     Museum für falsche Fehlermeldungen
     verein zur verzögerung der zeit
     fundgrube gedichte & fotos
     besonders empfohlen: susannes seite
    
     THEATER
     christa kern schauspielerin
     urtheater
     erwin leder schauspieler
     silvia hagler schauspielerin
     hermes, der phettberg
     online lexika- gratis
    
     wikipedia enzyklopädie
    
     Lexikon der Filmbegriffe
     >>>KABARETT/SATIRE/SHOW<<<
     schule für humor
     cirque de soleil
     kabarett in österreich
     raketa - satire online
     hader , größter der kleinkünstler
    
     POLITIK
     infos über shoah und holocaust
     dokumentationsarchiv des öst. widerstandes
     Musik
     christina zurbruegg
     chris peterka liedermacher
     el awadalla dialektdichterin & millionenshowgewinnerin
     Wiener Lesetheater
     martin auers lyrikmaschine
     friedensgeschichten in 24 sprachen
     schule für dichtung
     irmgard
     die fünfte jahreszeit
     >>>INTERESSANTE BLOGS<<<
    
     nita - wispergras
     wunscherfüllerin saskia pauls






Die liebesmüden Gorillas  
oder:
Die schlaffen Affen

Es war einmal ein kleiner Zoo in England. Da lebte seit langer Zeit ein Gorillapärchen.
Weil es aber langweilig war, immer die Besucher und die lauten Kinder mit ihren Markenklamotten anzuschauen, zogen sie sich zunehmend von den Stäben zurück . Sie fraßen wenig und magerten ab .Und : sie wurden total ungeil !!
Der Zoodirektor sah diese Entwicklung mit Sorge.  Die Gorillas waren seine Hauptattraktion! Er wußte, daß sie sich nur vermehrten,  wenn sie sich sehr wohl fühlten. Und nur wenn sie sich vermehrten, würde er weiter  staatliche Unterstützung für seinen Zoo bekommen. Schließlich wurden die Affen weltweit immer weniger, waren immer schwer zu bekommen.
Er mischte ihnen mit eigener Hand anregende  Essenzen ins Futter, er versuchte sie mit lustigen Zeichentrickfilmen zu unterhalten,  er führte ihnen Universum vor, was sie mit Interesse vorm Schirm verfolgten.
Er wußte auch, daß er bald brotlos sein würde, wenn sie keinen Nachwuchs bekämen.
Nichts ließ er unversucht, sie zur Fortpflanzung anzustacheln. Er spielte ihnen
Urwald- CDs vor, ließ sie von Tiermasseusen stimulieren, aber sie kopulierten nicht.
Endlich verfiel er auf eine Königsidee: er zeigte ihnen Menschenpornos.

Da passierte etwas, was selbst Zoologen noch nie beobachtet hatten:
Die Gorillas, die erst schläfrig vor der dreidimensionalen Mattscheibe gehockt waren,
wurden munterer, kamen näher, glotzten interessierter, kamen noch näher und dann
geschah etwas Wunderbares: die Tiere lachten!
Die Gorillas  vergaßen ihre stereotypen, neurotisierten Bewegungen,  wachten aus der geistigen Umnachtung auf, unterhielten sich angeregt in ihrer Finger- und Lautsprache und konnten von dem Film garnicht genug kriegen. Sie hauten sich ab, 
warfen sich auf die Erde, lachten, daß ihnen die Tränen aus den Augen kollerten...
Sie ahmten die Pornopärchen bis ins Detail nach, wie weltbeste Pantomimen.
Sie trieben Späße mit dem massenhaft zuströmenden Besuchern ,  die gebannt vor dem obszönen Schauspiel standen, drehten ihnen aufreizend die Ärsche zu, boten ihnen die Geschlechtsteile dar, wie sie es im Film gesehen hatten  und freuten sich, wenn sie die Erregung sahen, die sie auslösten.

Was in ihnen vorging, konnten die Wildbiologen nicht erklären. Sie mußten sich damit
abfinden, daß die die Affen lachten und lachten und lachten.

Nur eines taten sie nicht: sie kopulierten nicht mehr. Es kam ihnen wohl garzu lächerlich vor.  No chance!

Und der Zoodirektor musste  sich erschießen.

******************
(Entstanden nach einer Zeitungsmeldung über den Longlead Safariapark in England, dass Gorillas am liebsten UNIVERSUM sehen)


 

7.8.07 07:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung