BAERENPOST



 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     aus der werkstatt
     PICTURES CARTOONS BILDER FOTOS
     poems & songs
     veranstaltungstips
     Kabarett & comedy
     Musik & Songs
     katzenelterntagebuch
     fabeln und märchen
     BEST of WORST
     edithOHRial
     HAIKUS unserer LeserInnen
     TOBIAS CELL - Bärliner
     wir alle spielen theater
     gewinn-zone
     ex libris - büchernews
     das ist ja ein witz!!!
     marktmacht
     sprich & schweig
     fund-stücke
     sex & crime
     auf und ab - gewichtsverluste
     film & fernseh
     aus dem buch der banalitäten
     qualles lebenshilfe
     enthüllungsjournalismus
     freund & feind
     ninas virtuelle weibergalerie
     erinner dich
     glücks-schläge
     PREISausschreiben, Rätsel, Preise
     melanscholisch bis depressiv
     schreib & lies
     zitiert
     humor ist...
     politik ist mehr
     qualles quellgedanken
     nerd nerd
     kleine freuden
     open space

* mehr
     das ist ja ein WITZ!
     TERMINE TERMINE TERMINE
     --->>Gebrauchsanweisungen<<--
     >> best of worst
     >> fundstücke
     >>qualles quellgedanken
     >>lieblingsdichterInnen
     >>tausch & kauf
     >>pictures
     >>kabarett & satire
     >>glücks-schläge
     >> favourite films
     >> BOOK-LIST
     >> SHOP
     >> liedertexte
     >> märchen

* Links
     Neue Blogs empfehlenswert
     promisc - wollust ist sein
     Wilde Orchidee
     LITERATURGEFLÜSTER eva jancaks blog
     die skeptiker seite
     katis wortnetze
     lutz görner hörarchiv
     bootsmann
     Buchhändleralltag
     Gschropperl
     peter pilz grünabgeordneter
     martha schwyzerin
     tirilli
     christophs grillen-bar
     werner brix
     christa kerns literaturseite
     attac austria
     ZARA Anti-Rassismus-Arbeit
     theaterportal v. wikipedia
     christine werner texte
     krimi-couch
     der tschif
     sascha ploner, schauspieler
     >>>BEST FRIENDS <<<
     richard weihs liedermacher
     domina casandra
     ANZOLETTO Glaskunst
     der berliner schlawiner
     maeggi
     500 beine
     RETTET DAS INTERNET
     Museum für falsche Fehlermeldungen
     verein zur verzögerung der zeit
     fundgrube gedichte & fotos
     besonders empfohlen: susannes seite
    
     THEATER
     christa kern schauspielerin
     urtheater
     erwin leder schauspieler
     silvia hagler schauspielerin
     hermes, der phettberg
     online lexika- gratis
    
     wikipedia enzyklopädie
    
     Lexikon der Filmbegriffe
     >>>KABARETT/SATIRE/SHOW<<<
     schule für humor
     cirque de soleil
     kabarett in österreich
     raketa - satire online
     hader , größter der kleinkünstler
    
     POLITIK
     infos über shoah und holocaust
     dokumentationsarchiv des öst. widerstandes
     Musik
     christina zurbruegg
     chris peterka liedermacher
     el awadalla dialektdichterin & millionenshowgewinnerin
     Wiener Lesetheater
     martin auers lyrikmaschine
     friedensgeschichten in 24 sprachen
     schule für dichtung
     irmgard
     die fünfte jahreszeit
     >>>INTERESSANTE BLOGS<<<
    
     nita - wispergras
     wunscherfüllerin saskia pauls






Nocheinmal Realitätsüberprüfung betreffs Manieverdacht
(der sich jedoch nicht erhärtet, je mehr ich überprüfe, desto weniger übrigens, desto klarer, aufklärerischer, vernünftiger komme ich mir wieder vor...)


wäre ich ein dummer esoteriker, ein illusionist, einer der daran glaubt, dass man menschen mental beeinflussen kann, dass voodoo wirkt, ich müsste annehmen, dass mich marie seit monaten anhand eines kleinen püppchens bearbeitet und mir alles verriegelt und vernagelt. kaum macht sie ein wenig auf, kaum zeige ich mein gefühl, ist sie schon wieder auf monate nach deutschland verschwunden, 1200 km entfernt, telefonisch nicht erreichbar, schaltet das skype nicht an, anwortet eine woche nicht auf meine mails.
was soll ich davon halten? ich versuche es NICHT zu interpretieren, eine schwere zen-buddhistische übung, diese frau, aber das kann nicht alles sein, wozu sie mir über den weg gelaufen ist. dazu sind wir uns schon zu nahe gekommen.

jetzt freue ich mich, dass ich heimkomme aus der klinik, denke darüber nach, dass ich nach deutschland fahren könnte, endlich, zeit hätte im august, nur eine lesung absagen müsste, da teilt sie mir in einem trockenen brief mit, dass sie 8 wochen auf kur ist.
wieder nix.
"ja mach nur einen plan
und sei ein großes licht
und mach nur einen zweiten plan
gehn tun sie beide nicht"  (b. brecht)

natürlich ist gut, wenn sie auf kur fahren kann, aber ich bin enttäuscht, wütend, schlafe schlecht, was soll das alles?

wäre ich ein verschwörungstheoretiker könnte ich auch darüber spekulieren, ob ich da besonderen prüfungen ausgesetzt werde und am ende eh alles gut ausgehen wird...
manchmal ist man scheißbrauf und denkt an die lieblingshuren...

naja, vielleicht sollte ich zur sicherheit ein strohpüppchen verbrennen?

 

22.7.10 12:39
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


G. (22.7.10 13:57)
Vielleicht solltest du Marie einfach zur Ruhe kommen lassen?! Insistiere nicht. Sie muss doch auch wieder Kräfte sammeln und zu sich selbst finden. Auch gesundheitlich. Schick ihr keine Briefe oder Mails – schick ihr vielleicht eine wortlose, liebevolle Torte.
So eine liebevolle Torte sagt mehr als tausend Worte!


Francesco / Website (23.7.10 16:33)
@G
Ja, das klingt gut, danke! hab aber nicht einmal eine adresse von dort, wie eine torte schicken oder ein paar blumen?

danke
francesco

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung