BAERENPOST



 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     aus der werkstatt
     PICTURES CARTOONS BILDER FOTOS
     poems & songs
     veranstaltungstips
     Kabarett & comedy
     Musik & Songs
     katzenelterntagebuch
     fabeln und märchen
     BEST of WORST
     edithOHRial
     HAIKUS unserer LeserInnen
     TOBIAS CELL - Bärliner
     wir alle spielen theater
     gewinn-zone
     ex libris - büchernews
     das ist ja ein witz!!!
     marktmacht
     sprich & schweig
     fund-stücke
     sex & crime
     auf und ab - gewichtsverluste
     film & fernseh
     aus dem buch der banalitäten
     qualles lebenshilfe
     enthüllungsjournalismus
     freund & feind
     ninas virtuelle weibergalerie
     erinner dich
     glücks-schläge
     PREISausschreiben, Rätsel, Preise
     melanscholisch bis depressiv
     schreib & lies
     zitiert
     humor ist...
     politik ist mehr
     qualles quellgedanken
     nerd nerd
     kleine freuden
     open space

* mehr
     das ist ja ein WITZ!
     TERMINE TERMINE TERMINE
     --->>Gebrauchsanweisungen<<--
     >> best of worst
     >> fundstücke
     >>qualles quellgedanken
     >>lieblingsdichterInnen
     >>tausch & kauf
     >>pictures
     >>kabarett & satire
     >>glücks-schläge
     >> favourite films
     >> BOOK-LIST
     >> SHOP
     >> liedertexte
     >> märchen

* Links
     Neue Blogs empfehlenswert
     promisc - wollust ist sein
     Wilde Orchidee
     LITERATURGEFLÜSTER eva jancaks blog
     die skeptiker seite
     katis wortnetze
     lutz görner hörarchiv
     bootsmann
     Buchhändleralltag
     Gschropperl
     peter pilz grünabgeordneter
     martha schwyzerin
     tirilli
     christophs grillen-bar
     werner brix
     christa kerns literaturseite
     attac austria
     ZARA Anti-Rassismus-Arbeit
     theaterportal v. wikipedia
     christine werner texte
     krimi-couch
     der tschif
     sascha ploner, schauspieler
     >>>BEST FRIENDS <<<
     richard weihs liedermacher
     domina casandra
     ANZOLETTO Glaskunst
     der berliner schlawiner
     maeggi
     500 beine
     RETTET DAS INTERNET
     Museum für falsche Fehlermeldungen
     verein zur verzögerung der zeit
     fundgrube gedichte & fotos
     besonders empfohlen: susannes seite
    
     THEATER
     christa kern schauspielerin
     urtheater
     erwin leder schauspieler
     silvia hagler schauspielerin
     hermes, der phettberg
     online lexika- gratis
    
     wikipedia enzyklopädie
    
     Lexikon der Filmbegriffe
     >>>KABARETT/SATIRE/SHOW<<<
     schule für humor
     cirque de soleil
     kabarett in österreich
     raketa - satire online
     hader , größter der kleinkünstler
    
     POLITIK
     infos über shoah und holocaust
     dokumentationsarchiv des öst. widerstandes
     Musik
     christina zurbruegg
     chris peterka liedermacher
     el awadalla dialektdichterin & millionenshowgewinnerin
     Wiener Lesetheater
     martin auers lyrikmaschine
     friedensgeschichten in 24 sprachen
     schule für dichtung
     irmgard
     die fünfte jahreszeit
     >>>INTERESSANTE BLOGS<<<
    
     nita - wispergras
     wunscherfüllerin saskia pauls






Erster Mai - zweiter Mai ...

 Gestern war ich auf dem Rathausplatz und hörte mir die Reden der Sozialdemokraten an. Sie beschworen wieder einmal die "soziale Gerechtigkeit", was ja nicht falsch ist. Am Schluß wurden "Das Lied der Arbeit" und die "Internationale" gesungen. Die Musik kam aus dem Lautsprecher, die Parteigranden auf der Tribüne machten ihren Playback-Act gut. Hinter mir stand eine alte Frau, die lauthals mitsang und die Faust hob. Das berührte mich mehr.

An die 100.000 sollen es gewesen sein, die sich da versammelten.

Mir fiel auch ein altes Lied ein, das ich einmal für ein Kabarettprogramm geschrieben habe:

2.mai blues

der tag danach is grausam

jo der tag danach is hart

vorbei die schönen worte

weu jetzt wird wieder gspart

 

der tag danach is grausam

der aufmarsch is vorbei

es folgt auf jeden parteitag

a riesenstreiterei

 

da tag danach is grausam

der aufmarsch is vorbei

und nochn euphorischen ersten

kummt a depressiver 2. mai!!

 

die bewegung is am sand jetzt

da mach ma uns nix vor

aber am nächsten ersten

hear ma dem werner wieder zua

 

ja, da tag danach is grausam

ja, da 2.mai is hart

weu ma a ganzen jahr lang

am nächsten erstn wart...

2.5.11 17:48
 


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Heiner Hecht / Website (9.5.11 19:38)
Endlich isser zurück, der Herr Francesco, und gleich wieder kämpferisch und grüblerisch!!! So soll es sein!
In Bärlin wartet man gespannt (angespannt bzw. eingespannt) auf das alljährliche FRÜHLINGSERWACHEN IN DER BÄRENPOST. Es ist Zeit, dass die Sprüche, Kommentare und Betrachtungen wieder sprudeln wie das Bier auf dem Oktoberfest, wenn es heißt: "O'zapft is!"
Das lange Schweigen der Bärenpost hat eine gewaltige Informationslücke in unser aller Dasein gerissen, wobei die Übergänge zur allgemeinen Bildungslücke fließend sind. Ohne Bärenpost weiß man weder, wen man nicht wählen soll, noch welche Bücher man kaufen soll, auf dass sie sich dann ungelesen auf dem Nachttisch stapeln! Die Bärenpost ist für die Meisten von uns das, was sie zu zivilisierten Menschen macht. Wie Tobias Cell auf seine treffende Art zu sagen pflegt: "Meine Schule war die Straße - und die Bärenpost."
Erst kürzlich hab ich ihn (begünstigt durch seine treffende Art) getroffen, um mit ihm über den Demiurgen und die Welt zu plaudern. Da sagte er doch glatt, seit die Bärenpost im Tiefschlaf liegt, hat er überhaupt nichts mehr gelesen. Denn etwas Gescheiteres als die Bärenpost findet man ja doch nicht, und alles Dümmere als die Bärenpost ist reine Zeitverschwendung!
Da er dem Dr. Bär so dick Honig ums Maul schmiert, nehme ich an, er wird demnächst mit der Bitte um Gehaltserhöhung auf der Matte stehen und dabei sein "Ich bin Bärenpost-Mitarbeiter und das ist gut so"-T-Shirt anhaben.
Aber auch Nina Nashorn hat mir die Ohren vollgejammert über das lange Nicht-Sprudeln der Franzescanischen Wortkaskaden.
Nur ich allein, Heiner Hecht, habe ohne viele Worte das Leid ertragen und wetze jetzt die Feder, um gepfefferte Bärenpost-Beiträge hinzulegen!

Auf, Francesco, in freiem Lauf!!!


Nina N. (10.5.11 17:33)
Es ist wahr, auch ich habe die Mährenpost verpisst, äh, die Bärenpost vermisst!
Ist Dr. Bär endlich zurück vom großen Lachsfischen in Kanada?
Es gibt schließlich nicht nicht nur Vergnügen sondern auch Arbeit! Ein Herausgeh-Bär hat eine Menge Aufgaben, die er nicht vernachlässigen sollte!
Dr. Bär, zurück an den Schreibtisch! Wird's bald, Balthasar!


heiner hecht / Website (10.5.11 17:45)
Ich kann Nina Nashorn nur zustimmen.
So mancher Bärenpostler, speziell in den höheren Positionen, hat die Arbeitsauffassung einer Katze ...
Die Pfoten auf den Schreibtisch legen und auf die Mäuse warten!
Das sieht Zeitgenossen ziemlich ähnlich. Besonders wenn sie dann auch noch diesen leichten Lachsgeruch verströmen und sonnengebräunt mit kanadischem Akzent hier antanzen.
Aber ich will niemanden beim Namen nennen.


eule70 / Website (10.5.11 23:10)
Von mir einfach nur: Willkommen zurück!


tobias c. / Website (11.5.11 12:42)
Willkommen und zurück!
Ich kann mich dem Vorredner (Eugen Eule?) nur anschließen.

Hecht berichtete mir ("behechtete" nennt er das), dass die gute alte Bärenpost das Trockendock wieder zu verlassen sich anschickt und schon demnächst wieder die tiefsten Gewässer unsicher machen wird. Angeblich hat sich Kapitän Dr. Bär bereits an Bord begeben und auch Steuermann Francesco schläft im Zwischendeck seinen Rausch aus, um schon in den nächsten Tagen den Lachsfangkutter namens Bärenpost sicher zwischen den Eisbergen hindurch zu manövrieren. War doch schon sein Urgroßvater Steuermann bei der White Star Linie und hat die Jungfernfahrten aller 3 Schwesterschiffe Olympic, Britannic und Titanic so gut über die Bühne gebracht. Ich schenke ihm mein vollstes Vertrauen. Habe ich doch sonst nicht, was ich ihm schenken könnte!

So begebe also auch ich mich wieder an Bord und vermelde frohgemut: "Bärenpost klar zum Gefecht! Nichts wie rein in die Nebelbank! Volle Fahrt voraus!"


eule70 / Website (14.5.11 00:46)
@tobias c. nee! Einfach eine alte Eule von außerhalb der Bärenpost. Daher nur ein Gruß und kein längerer Insider-Kommentar.


tobias c. (15.5.11 16:35)
Ach so, einfach eine alte Eule, die vorbeigeflattert ist. Auch nicht schlecht. Grüße mit auf den Weg!


francesco (4.6.11 19:50)
@an alle kommentatorINNEN

danke, ihr lieben, wieder ist zeit verstrichten, aber alles neu machte der mai und jetzt gehts endlich wieder los.
bis bald

francesco


heiner hecht / Website (9.6.11 18:18)
Das nenn ich "richtig durchstarten"!!!
Bravo, Fancesco!!!
Schluss mit dem Herumgammeln!
("He, was gammelt ihr da?" - "Wir gammeln herum."
"He Zeit, was streichst du?" - "Ich verstreiche!")

ALLES NEU MACHT DER MAI!
ALLE MACHT DEM MAI!!!
UND ERST RECHT DEM JUNI!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung